Wieso es nicht reicht, nur kurz die Lücke mit Leim zu füllen

Um einen Esszimmerstuhl zu reparieren bedarf es etwas mehr, als nur schnell Leim in die Lücke zu quetschen, an der das Stuhlbein wackelt. Man kann das schon so machen, die Frage ist nur, wie lange es hält. Im Alltag behandelt ja keiner seine Stühle mit Samthandschuhen, sondern man zieht und schiebt sie auf dem Boden, rutscht auch mal mit Ihnen nach vorn oder zur Seite während man drauf sitzt, und belastet sie anderweitig.

Das soll mit einem Stuhl ja möglich sein, und damit das geht, muss er entsprechend gebaut sein, und das ist einer der Unterschiede zwischen einem Holzstuhl für 20 Euro und einem, der eben mehr kostet.

Und weil man mit einem Stuhl eben wie beschrieben im Alltag umgeht, stellt das schnelle Zuschmieren mit Leim eine Sollbruchstelle dar. Die Kraft, die auf das Stuhlbein wirkt, wenn es mit Druck und Belastung über den Boden bewegt wird, vielleicht mal am Teppich oder der Fliese hängen bleibt, bricht dieses bisschen Leim, das den Spalt nur am Rand verbindet, früher oder später wieder auf.

Auf dem oberen Linken Foto siehst du den teil-zerlegten Stuhl. Alter Leim und eventuell abgesplitterte Holzteile müssen vollständig entfernt werden, sonst liegt der vordere Teil nicht mehr sauber am restlichen Stuhl an und es gibt wieder einen Spalt, der irgendwann wackeln kann. Je mehr Fläche die Stuhlteile verbindet, umso fester hält es. Damit der Leim die gesäuberten Verbindungsstellen verbindet, raut man die Klebestellen und die Dübel am besten großzügig an.

Auf dem Foto links unten musste noch ein abgebrochenes Stück wieder angebracht werden. Das ist abgebrochen, weil der Stuhl vorher bereits einmal geleimt wurde, ohne die alten Reste zu entfernen. Durch Druck auf entstandene Spalte können dann Holzteile abbrechen.

Das vierte Foto zeigt den Stuhl danach: durch die gepolsterten Zwingen sind keine Druckstellen entstanden und er hält bombenfest. Jetzt noch einmal drüberwischen, damit das Holz auch sauber ist, dann kann die Holzoberfläche wieder nach Belieben versiegelt werden und der Stuhl hält nochmal 30 Jahre wie bisher.